Pinella – Der Restaurant-Tipp für Turku

Dort wo der Fluss Aurajoki in die Ostsee mündet, liegt die Stadt Turku. Mit seinen knapp 180.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Finnlands, und rund 120 km westlich von der Hauptstadt Helsinki. Im Zentrum der Stadt, direkt am Ufer des Aurajoki gelegen, und umgeben von einer kleinen, gemütlichen Parkanlage, findet sich das Pinella.

Das Restaurant mit der zugehörigen Bar gehört dank seiner 175-jährigen Geschichte zu den ältesten Gastgewerben des Landes. Schon 1848 eröffnete Nils Pinello ein Cafe, das später als Pinella bekannt werden sollte. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts hatte sich Pinella als Künstler-Treffpunkt etabliert, und stand für eine lange Zeit unter der Führung des Turku Club of Artists. Mit der Eingliederung der angrenzenden Kolonnade und des zugehörigen Gewölbes im Jahr 1973, fand das Restaurant zu der Form die es bis heute weitgehend beibehalten hat.

Heute verbindet Pinella klassische Architektur mit modernen Elementen, wie Beleuchtung und Mobiliar, und erzeugt so eine einzigartiges Design mit besonderem Flair. Das historische, steinerne Gewölbe beherbergt das Restaurant, in dem die Köche feine Speisen mit Inspirationen aus aller Welt auftischen. Zum Angebot gehören Salate und leichte Snacks ebenso wie vollwertige Hauptgerichte und herzhafte Suppen. Brot und Backwaren für die Gerichte kommen stets frisch aus der hauseigenen Bäckerei.

Im ursprünglichen, hölzernen Pinella-Gebäude ist die neue Cocktail- und Champagner-Bar untergebracht, wo man sich nach dem Essen im Restaurant trifft um in gemütlicher Runde noch etwas zu trinken. Auch hier wurden hohe Standards angesetzt um dem Publikum etwas besonderes bieten zu können. Die zubereiteten Drinks basieren deshalb auf stets frischen Zutaten, feinsten Spirituosen und natürlich meisterlichen Bartendern mit der nötigen Expertise.

Im Sommer öffnet Pinella seine beiden Terrassen. Auf der Park-Terrasse genießen die Besucher der Pinella-Bar Champagner, Cocktails und einen hervorragenden Blick über den angrenzenden Park. Die Beschattung der Terrasse in Form von fünf runden Sonnenschirmen Big Ben wurde installiert von Turun Markiisi ja Peite aus Rusko.

Die Flussufer-Terrasse mit der angrenzenden Kolonnade und dem ungestörten Blick über den vorbei fließenden Aurajoki, bietet einen ruhigen Rückzugsort für die Gäste des Restaurants. Für Sonnenschutz am Tag und gemütliche Stunden am Abend sorgen (ebenfalls von Turun Markiisi ja Peite installierte) vier Big Ben mit integrierter Beleuchtung und Solamagic-Heizstrahlern, deren Verkabelung im Mast-Inneren verläuft.

Alle Fotos in diesem Artikel wurden verwendet mit freundlicher Genehmigung von Pinella.

Turun Markiisi ja Peite – Spiel mit Licht und Schatten

Turun Markiisi ja Peite mit Sitz in Rusko (ca. 120km westlich von Helsinki) ist Profi in Sachen Sonnen- und Wetterschutz. Markisen, Schirme, Segel, Planen, Wintergärten und Rollos – all das gehört zum Angebot. Doch neben hochwertigen Produkten gehört auch die kreative und effektvolle Gestaltung der Außenbereiche zum Service des Sonnenschutzfachbetriebs. Einige der vielen interessanten Projekte wollen wir hier kurz vorstellen:

BREMER
Die Gaststätte Bremer bietet anständige Mahlzeiten zu günstigen Preisen. Auf dem Menü stehen Burger, Nachos, Toasts und Salate. Abgeschirmt von der Außenwelt bietet die Terrasse im Hinterhof Ruhe und Entspannung. Zwei Sonnenschirme vom Modell Supremo erschaffen, zusammen mit den passend ausgesuchten Blumen, ein sommerliches und warmes Ambiente.

E. EKBLOM
Bei E. Ekblom handelt es sich um eine gemütliche Weinstube, benannt nach ihrem Gründer Elias Ekblom. Angeboten werden hier sorgfältig ausgewählte Weine mit dazu passenden Speisen, die im Innenbereich oder auf der großen einladenden Terrasse genossen werden können. Dort sorgen bei Nacht zwei weiße Sonnenschirme vom Modell Supremo für ein ganz besonderes Ambiente. Am Tag schützen Sie vor der Sonne, und dank ihrer Größe auch vor Regen.

UUSI KILTA
Das Restaurant in Naantali liegt direkt am Meer. Auf der davor liegenden Terrasse kann man nicht nur sein Essen genießen, sondern auch den atemberaubenden Ausblick auf die vor der Küste liegenden Inseln Kailo und Jakoluoto sowie den kleinen angrenzenden Yachthafen – begleitet vom Rauschen des Meeres.
Die besonders lange Terrasse wird tagsüber beschattet von 13 weißen Sonnenschirmen Modell Riviera mit bedruckten Volants. Bei Nacht schaffen Sie durch passende Beleuchtung eine bezaubernde und heimliche Atmosphäre und wirken aus der Ferne wie fluoreszierende Leuchtpilze.