Short Order – Beste Produkte aus heimischer Erzeugung

An der sonnigen Küste Kaliforniens (USA) mit seinen heißen Tagen und langen Abenden, liegt Los Angeles – die „Stadt der Engel“! Gesegnet mit traumhaften Stränden und Palmen-Alleen ist die Küste ein Paradies für Sonnenanbeter, Surfer und Besucher aller Art.
Vor allem Hollywood hat die Stadt jedoch bekannt gemacht. Die Traumfabrik mit all ihrem Glamour hat dafür gesorgt, dass die Stadt voll ist von kreativen Köpfen aus allen Bereichen.

Die Gründer und Köpfe hinter Short Order, Nancy Silverton und Amy Pressman, haben mit ihrem Restaurant im Herzen von Los Angeles ein besonders kreatives Konzept verwirklicht. Short Order, so heißt die lang erwartete Neueröffnung des letzten Jahres. Anbieten wollen die beiden hier Mahlzeiten die so zubereitet werden wie sie sie auch selbst gerne essen. Aus diesem Grund finden sich unter den Zutaten vor allem handverlesene und biologisch gezüchtete Produkte aus der Region. Dabei passt sich die Speisekarte der Saison an!

Nach über zwei Jahren der intensiven Planung und Vorbereitung, öffnete das Lokal am 18. November 2011 seine Pforten. Seitdem genießt das Lokal einen wahren Besucheransturm. Wer hier keinen Tisch reserviert hat muss mit teils langen Wartezeiten rechnen um einen der begehrten Plätze zu bekommen.

Auf der Speisekarte finden sich in erster Linie handgemachte, echt amerikanische Burger! Traumhaft weiche Brötchen mit saftigem Fleisch vom Rind, Schwein, Lamm, Truthahn und sogar Thunfisch. Dazwischen, je nach Burger, edler Käse, knusprig gebratener Speck, fein geschnittene Zwiebelringe, grüner Salat, würzige Saucen und vieles mehr.
Wem die vielen Burgervarianten nicht reichen, der findet zudem eine Vielzahl überbackener Sandwiches, Salate und verschiedenste Beilagen auf der Speisekarte von Short Order!

Das Design des Restaurants präsentiert sich im ländlich-modernen Stil mit weißen Holzverkleidungen innen und außen. Tische und Stühle verleihend dem ganzen einen farbigen Touch. Abgerundet wird das ganze durch liebevoll platzierte Farmtiere aus geformtem Blech die im gesamten Restaurant versteckt sind.

Der Innenbereich des Restaurants ist, abgesehen von wenigen Tischen und einer Bar, vor allem der Küche vorbehalten. Die meisten Gäste findet man, dank der kalifornischen Sonne, in den üppig gestalteten Außenbereichen. Die große Dachterrasse bietet neben gutem Essen und erfrischenden Drinks auch einen netten Ausblick über die nähere Umgebung.

Eine zweite weitläufige Terrasse vor dem Lokal wartet mit langen Tischen auf an denen man auch mit Fremden schnell ins Gespräch kommt. Bei der Beschattung hat man sich bewusst gegen eine Lösung mit vielen kleinen Schirmen entschieden. Diese Aufgabe übernehmen zwei große Schirme vom Modell Big Ben. Die Vorteile dieser Wahl liegen auf der Hand, denn mit großen Schirmen bleibt die Terrasse zum Beispiel auch bei Regenschauern nutzbar. Die robuste Konstruktion großer Schirme erlaubt hier außerdem die Montage von Lautsprechern, mit ins Gestänge integrierter Verkabelung, die bei Short Order ganztags für passende Musik und gute Stimmung sorgen. Und dank der ebenfalls installierten Solaira Infrarot-Heizstrahler kühlt die Stimmung auch auch in den Abendstunden nicht ab!